Erstklassiger Service und faire Preise – gebührenfrei anrufen  0800 – 222 887 88

Rohrsanierung Leverkusen: Abflussreinigung mit Rohrsanierung gegen Beschädigungen

Defekte Abwasserleitungen müssen nicht immer ausgetauscht werden. In den meisten Fällen ist es möglich, eine Rohrsanierung in Verbindung mit einer Rohrreinigung durchzuführen. Durch diese Maßnahmen lässt sich mittels eines vergleichsweise kleinen und kostengünstigen Eingriff´s, die Lebensdauer des Rohres maßgeblich erhöhen. Die Rohrsanierung bringt für die Eigentümer sowie auch für alle anderen Bewohner und Mieter des Gebäudes viele weitere Vorteile mit sich.

Rohreinigung oder Abflussreinigung in Kombination mit einer Rohrsanierung

Beschädigungen können im Laufe der Zeit innerhalb eines Rohrsystems auftreten, wodurch eine Rohrsanierung erforderlich wird. Die Abwasserleitungen unterliegen einem natürlichen Alterungsprozess und müssen deshalb regelmäßig gewartet und mitunter repariert werden. Die Gründe dafür sind sehr unterschiedlich. Häufig wird eine Rohrsanierung erforderlich durch:

  • undichte Rohrverbindungen

  • einen Muffenversatz

  • Zersetzung oder rostende Leitungen

  • Wurzeleinwüchse

  • Rohreinbrüche

  • unsachgemäße Rohrreinigung

  • Nutzung von chemischen Rohrreinigungssubstanzen

Insbesondere in Privathaushalten kommen häufig chemische Rohreinigungsmittel zum Einsatz. Diese können nicht nur eine bestehende Verstopfung verschlimmern oder im Vorfeld provozieren, sondern mitunter auch die Rohre schädigen. Für eine gründliche Abflussreinigung bietet es sich deshalb an, sich für die Rohrreinigung direkt an Experten auf diesem Gebiet zu wenden.

Rohrsanierung als Alternative zum Austausch

Bei Rissen in Kunststoffrohren oder defekten Gussleitungen wurde lange Zeit auf die Erneuerung der Rohrleitungen gesetzt. Dabei mussten Wände geöffnet, die defekten Teile entnommen und durch neue Rohre ersetzt werden. In Folge dessen war es erforderlich, die Wandverkleidungen widerherzustellen, fest montierte Küchenzeilen zu verrücken oder sogar Wände und Leistungsschächte aufzustemmen. Dementsprechend mussten viele Handwerker beauftragt werden, um die unterschiedlichen Arbeiten zu übernehmen. Der Austausch der defekten Abwasserleitungen war dementsprechend arbeits- und zeitaufwendig sowie kostenintensiv.

Mit der Rohrinnensanierung wurde ein neues Reparatursystem entwickelt. Es lässt sich laut unseren Erfahrungen in über 80 Prozent aller Schäden bei Abwasserleitungen einsetzen. Das gilt für folgende Abwasserrohre mit einem Leitungsdurchmesser von 40 bis 200 Millimetern:

  • Gussleitungen

  • GFK- und Stahlrohre

  • PVC-Rohre

  • Steinzeugleitungen

Rohrreinigung hilft Schäden zu vermeiden und aufzudecken

Wir übernehmen die Rohrreinigung und führen bei Bedarf eine Kanalinspektion durch. Undichte Stellen und Beschädigungen an Rohren lassen sich oftmals im Zuge einer Abflussreinigung oder Dichtheitsprüfung schnell aufdecken und beheben. Wird im Anschluss der Schaden zügig behoben, lassen sich kostspielige Folgeschäden vermeiden. Derartige Schäden lassen sich oftmals nur unter hohem Aufwand beseitigen. Deshalb ist es wichtig, Schäden frühzeitig zu erkennen und sie zu beseitigen.

Die Rohrsanierung mittels Kunstharz

Zum Einsatz kommt eine Rohrleitungssanierung beispielsweise bei allen Abwasserleitungen mit fehlenden Dichtungen sowie bei Regen- oder Schmutzwasserleitungen, unabhängig davon, ob die Rohre im Innen- oder Außenbereich verlaufen. Auch bei Bad- und Küchenleitungen kann zum Fallstrang hin eine Rohrsanierung erfolgen. Besonders interessant ist der Einsatz bei Gebäuden, die unter Denkmalschutz stehen. Denn die Bausubstanz wird nicht beschädigt und es müssen bei dieser Art der Rohrreparatur keine gesonderten Vorschriften hinsichtlich des Denkmalschutzes beachtet werden. Selbst Leitungen mit mehreren Rohrbögen lassen sich mittels einer Rohrsanierung abdichten. Dazu muss das Rohr gründlich gereinigt und fachgerecht mittels Kamerauntersuchung auf Schäden hin überprüft werden. Nach erfolgter Rohrreinigung wird das Rohr innen mit Kunstharz besprüht. Die Stärke der Beschichtung lässt sich an die Gegebenheiten anpassen. Die Beschichtung verschließt schadhafte Stellen und bildet ein Rohr in Rohr System.

Kosteneffiziente Reparatur durch Rohrsanierung

Für viele Eigentümer ist die hohe Kosteneffizienz ein entscheidendes Kriterium bei der Wahl des Verfahrens. Die Rohrsanierung lässt sich ohne großen Aufwand für den Auftraggeber durchführen und es lassen sich optimale Ergebnisse erzielen. Das Rohr ist nach der Innenrohrsanierung dicht und voll belastbar. Die Montagearbeiten sind in wesentlich kürzerer Zeit durchführbar als in offener Bauweise/Leitungserneuerung und auf den kostspieligen Einsatz verschiedener Handwerker kann verzichtet werden. So müssen im Anschluss keine Aufräum- oder Renovierungsarbeiten erfolgen und die Räume bleiben nutzbar.

Rohrsanierung ohne Eingriff in die Bausubstanz

Die Sanierungsarbeiten lassen sich, im Gegensatz zum Austausch der Rohre, ganz ohne Bau- und Stemmarbeiten bewerkstelligen. Auf die Öffnung von Böden und Wänden, was mit viel Staub und Bauschutt verbunden wäre, kann oftmals vollständig verzichtet werden. Das spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern durch den Verzicht auf Bauschutt wird auch die Umwelt geschont. Die alten Rohre bleiben erhalten und dienen weiterhin als Trägermaterial und müssen nicht entsorgt werden. Durch den Verzicht auf das Aufreißen von Wänden und Böden bleiben die Räume bewohnbar. Mieter und Eigentümer werden nicht oder nur in einem sehr geringen Maße beeinträchtigt und kostspielige Wiederherstellungsarbeiten werden gänzlich vermieden. Die Zeit, in der mit einer Absperrung der Frisch- und Abwasserleitungen zwecks Sanierungsarbeiten gerechnet werden muss, ist überschaubar und liegt in der Regel bei wenigen Stunden.

Nach erfolgter Reparatur müssen, anders als bei Reparaturen mit Kurz-und Schlauchlinern, keine Zuläufe aufgefräst werden. Dabei handelt es sich nicht nur um eine kostspielige Arbeit, sondern dies ist zugleich riskant. Insbesondere bei Kunststoffrohren sollte möglichst darauf verzichtet werden.

Vor der Rohrsanierung steht die Rohrreinigung

Wir übernehmen für Sie die Rohrsanierung ohne Schmutz und Staub. Bei Bedarf stehen wir Ihnen auch für eine Rohrinnensanierung in Köln zur Verfügung. Im Zuge der Reparaturarbeiten wird zunächst eine gründliche Rohrreinigung durchgeführt. Durch die professionelle Abflussreinigung werden alle losen Partikel entfernt und der Schaden kann ermittelt werden. Anschließend erfolgt die Rohrsanierung. Innerhalb dieser Zeit müssen alle betroffenen Frisch- und Abwasserleitungen gesperrt werden. Im Anschluss ist eine zusätzliche Trocknungsphase einzuplanen. Diese liegt in der Regel bei ca. 30 Minuten. Danach können die Rohre wieder freigegeben werden. Sie sind dann wieder im gewohnten Umfang belastbar. Damit hält sich die Beeinträchtigung für alle Bewohner in Grenzen. Insbesondere im Hinblick auf jene Verfahren, bei denen die Rohre ausgetauscht werden müssten, zeigen sich die Vorteile.

  • Trotz der zügigen Reparatur sind die Abwasserrohre nach einer erfolgten Rohrinnensanierung robust und langlebig.

einert_unternehmen_900

Ablussreinigung

Abflussverstopfungen beseitigen wir bei absehbarem Aufwand zum Festpreis.
> mehr Informationen

Kanalreinigung

Gründliche Kanalreinigung bei Verstopfungen in Grundleitungen oder Hausanschlussleitungen.
> mehr Informationen

Rohrreinigung Leverkusen

Festnetz: 0214 – 870 76 43
Mobil: 0151 – 222 88 788
Gebührenfrei: 0800 – 222 887 88

> mehr Informationen

Rohrreinigung Köln

Festnetz: 0221 – 640 001 64
Mobil: 0151 – 222 88 788
Gebührenfrei: 0800 – 222 887 88

> mehr Informationen

Rohrreinigung Bergisch-Gladbach

Festnetz: 0221 – 640 001 64
Mobil: 0151 – 222 88 788
Gebührenfrei: 0800 – 222 887 88

> mehr Informationen